Sie sind hier: 

>> Auto 

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Haftungsausschluss/Disclaimer

  |  

Von A-Z

  |  

Unsere Empfehlungen

  |

Zwei Buchstaben, viel Spaß! Seat Ibiza FR!!!

 

Hier können Sie den kompletten Radiobeitrag hören.

Seat gilt als die sportliche Marke im Volkswagenkonzern, zumindest, was Volumenmodelle angeht, schließlich gehören auch Bugatti und Lamborghini dazu. Aber über eines sollten wir uns schon klar sein. Es mag ja durchaus sein, dass die Boliden der letztgenannten Marken mehr Fahrspaß bieten, als die Flitzer von Seat. Wenn man allerdings den Spaßfaktor mit dem Geldfaktor in Relation setzt, dann hat Seat die Nase meilenweit vorn. Beispiel: Der neue Ibiza FR.

Der Text zum Radiobeitrag

Dass der Begriff FR bei Seat für „Formula Racing“ steht, haben wir schon des Öfteren thematisiert. Und dass es nicht bedeutet, dass nur Michael Schumacher damit fahren kann, auch. Die neueste FR Variante aus Spanien hört auf den Namen Ibiza FR TDI. Dass der neue Ibiza FR sportlich aussieht, ist überhaupt keine Frage. Die Front ist ausgesprochen aggressiv ausgefallen, auffällige Scheinwerfer und dominante Lufteinlässe prägen diese Ansicht. Der Dreitürer wirkt auf mich insgesamt sportlicher als der Fünftürer, aber das liegt in der Natur der Sache. Der neue Ibiza FR ist mit dem derzeit leistungsstärksten Diesel-Antrieb seiner Klasse ausgestattet, das ist schon mal ein Pfund, mit dem man wuchern kann. Der 2 Liter Common-Rail TDI leistet 143 PS und ist mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe kombiniert. Das Aggregat kommt zum großen Stolz von Seat erstmals auf dieser Plattform des Volkswagen-Konzerns zum Einsatz. Top - Fahrleistungen bei niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten sind die nächsten Pluspunkte des Ibiza 2.0 TDI CR: Der Durchschnittsverbrauch von 4,6 Liter auf 100 Kilometer sowie CO2-Emissionen von 119 g/km setzten neue Maßstäbe auf diesem Leistungsniveau. Die sportliche und umfassende Ausstattung des SEAT Ibiza FR ist so üppig ausgefallen, dass man vor der Aufzählung tief Luft holen muss. Also: Serienmäßig an Bord sind unter anderem Fahrer- und Beifahrerairbags, Kopf-Thorax-Seitenairbags, ein Berganfahrassistent, eine Reifenkontrollanzeige, die Audioanlage mit MP-3, Aux-In und sechs Lautsprechern, Bordcomputer, einem Warnsummer bei nicht angelegten Sicherheitsgurten vorn, eine Easy-Entry-Einstiegshilfe für den Beifahrersitz beim Dreitürer, „FR“ Sportsitze und Stoßfänger im „FR“-Design. Für den fünftürigen Ibiza FR 2.0 TDI CR kassiert der Seathändler 21.390,-- Euro , bei Dreitürer sind es nur 20.490,00,-- Euro. Das Ergebnis der heutigen Gleichung: „Sportliches Outfit und sportliches Fahrverhalten, kombiniert mit attraktiven Preisen“ heißt Seat Ibiza FR TDI!

Die Fotogalerie zum Beitrag

Bitte klicken Sie die Fotos zum Betrachten einfach an, sie werden dann automatisch größer. Sie können die Bilder auch anschauen und vergrößern, während Sie den Beitrag hören, Sie müssen dann lediglich den verwendeten Media-Player verkleinern bzw. im Hintergrund ablaufen lassen.

 

Alle Fotos Copyrights Seat