Sie sind hier: 

>> Auto  >> Auto 2010 

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Haftungsausschluss/Disclaimer

  |  

Von A-Z

  |  

Unsere Empfehlungen

  |

Viele Abkürzungen,ein Gesamtwerk - der Toyota RAV4

 

Hier können Sie den kompletten Radiobeitrag hören.

Das Leben scheint immer mehr aus Abkürzungen zu bestehen. In allen möglichen Bereichen des Lebens ist das so und ich denke da nicht nur an irgendwelche merkwürdigen Castingshows, die Abkürzungswut zieht sich durch bis in die Automobilwelt!


Der Text zum Radiobeitrag

Hatten Sie schon einmal VSC+, TRC, EPS, EBD, HAC und IADS? Keine Sorge, das sind keine Krankheiten, das sind elektronische Helferlein in einem Auto, das – schon fast konsequent RAV4 heißt. DAS haben Sie aber bestimmt schon mal gehört, denn der RAV4 ist das Fahrzeug, das man als Urvater der Generation SUV bezeichnen könnte. Und nun versuche ich mal, bis zum Ende dieses Beitrages ohne Abkürzungen auszukommen. Das Outfit der neuen RAV4 Generation zeigt zunächst einmal einen breiteren Kühlergrill. Der Stoßfänger ist aerodynamisch optimiert, Chromelemente an Front und Heck kommen dazu. Antriebsseitig gibt es seine gute Mischung. Man kann zwischen sechs verschiedenen Motorisierungs-, Getriebe- und Antriebsvarianten wählen. Sowohl Diesel, als auch Benziner gibt es mit Font- oder Allradantrieb, je nach Modell hat man die Wahl zwischen Sechs-Gang-Schaltgetriebe, stufenlosem Multi-Drive-S Getriebe und Sechs-Stufen-Automatik. Die Motoren gibt es übrigens mit 150, 158 und 177 Pferdestärken, um mal die normale Abkürzung zu vermeiden. Natürlich ist auch der RAV 4 mit dem Eco-Konzept Toyota Optimal drive versehen. Eine Summe technischer Maßnahmen sorgt für eine Senkung des Verbrauches. Mit Benzinmotor ist der neue RAV4 bereits ab 23.800,-- Euro zu haben, der Diesel startet bei 25.590,-- Euro. Der teuerste RAV4 ist der Executive mit 2,2-l-D-CAT, 6-Gang-Schaltgetriebe und aktivem Allradantrieb für 34.950,-- Euro. Ich muss übrigens zugeben, ich habe eben etwas gemogelt. RAV4 ist natürlich auch eine Abkürzung. Sie steht für “Recreational Active Vehicle for four Wheel Drive”. Und mir fallen jetzt auch noch zwei neue Abkürzungen ein. RÄK und BKE. Was das heißt? Nun, das erste ist die Richtungsänderungskomponente, das andere sind die Bodenkontaktelemente. Man kann natürlich auch weiterhin Lenkrad und Räder sagen. Aber RÄK und BKE klingen doch viel professioneller, nicht wahr?

Die Fotogalerie zum Beitrag

Bitte klicken Sie die Fotos zum Betrachten einfach an, sie werden dann automatisch größer. Sie können die Bilder auch anschauen und vergrößern, während Sie den Beitrag hören, Sie müssen dann lediglich den verwendeten Media-Player verkleinern bzw. im Hintergrund ablaufen lassen.

 

Alle Fotos Copyrights Toyota