Sie sind hier: 

>> Auto  >> Auto 2010 

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Haftungsausschluss/Disclaimer

  |  

Von A-Z

  |  

Unsere Empfehlungen

  |

RCZ - Schöne Coupés gibt es bei Peugeot

 

Hier können Sie den kompletten Radiobeitrag hören.
Dass die Franzosen nicht nur ein Faible für gutes Essen haben, dürfte hinlänglich bekannt sein. Auch den sonstigen schönen Dingen des Lebens sind die Franzosen durchaus aufgeschlossen. Das gilt auch für schöne Autos und wenn ich es mir recht überlege, klingt der Begriff „Coupé“ doch auch irgendwie französisch. Michael Weyland über drei Buchstaben und einen Designpreis.

Der Text zum Radiobeitrag

Also mit Autonamen muss man ja höllisch aufpassen. Da besteht immer öfter Verwechslungsgefahr. Letztens hätte ich fast den Outback mit dem Outlander verwechselt und heute ging mit zuerst CRZ durch den Kopf, bis ich merkte, wir wollen über den RCZ sprechen. Also über das neue Sport-Coupé von Peugeot. Die Tatsache, dass der RCZ mit dem Red dot award 2010 einen der weltweit renommiertesten Designpreise gewonnen hat, spricht Bände. Die Karosserie ist flach, markant und mit einer doppelten Wölbung im Dach unverwechselbar. Diese Wölbung reicht sogar bis in die Heckscheibe, früher wäre so etwas fast unbezahlbar gewesen. Selbstverständlich gibt es für das neue Sport-Coupé eine Auswahl verschiedener Motoren. Bei den Benzinern hat man die Auswahl zwischen 156 und 200 PS, den Diesel gibt es mit 163 Pferdchen unter der Haube. Schon der 156 PS Motor schafft eine Spitze von 215 km/h, den Sprint erledigt das Coupé dann in 8,3 Sekunden. Mit 200 PS sind es dann 235 km/h und 7,6 Sekunden. Und dieseltechnisch sprechen wir über 225 km/h und 8,7 Sekunden. Sprittechnisch hat natürlich der Diesel den Tankrüssel vorn, könnte man spaßeshalber sagen. Im Euromix gehen 5,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer durch die Brennräume. Er wird gefolgt vom 156 PS Benziner mit 6,7 Litern und dem 200 PS Aggregat mit 6,9. Bei Autos gibt es ja noch diese leidige Sache mit den Kosten. Ich muss aber zugeben, da sind die Franzosen wirklich zurückhaltend. Die Preisskala beginnt bei 26.450,-- Euro und endet bei 28.950,--. Peugeot hatte in seiner Geschichte schon eine ganze Reihe schöner Coupés im Programm. Der neue RCZ befindet sich also in ausgesprochen guter Gesellschaft. Und mit seinem Preis könnte er bei diversen anderen Herstellern durchaus für Abwanderungsbewegungen sorgen. Hin zu Peugeot! Und da wiederum gibt es noch andere Fahrzeuge, mit der man den Rest der Familie versorgen kann.

Die Fotogalerie zum Beitrag

Bitte klicken Sie die Fotos zum Betrachten einfach an, sie werden dann automatisch größer. Sie können die Bilder auch anschauen und vergrößern, während Sie den Beitrag hören, Sie müssen dann lediglich den verwendeten Media-Player verkleinern bzw. im Hintergrund ablaufen lassen.

 

Alle Fotos Copyrights Peugeot