Sie sind hier: 

>> Auto  >> Auto 2010 

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Haftungsausschluss/Disclaimer

  |  

Von A-Z

  |  

Unsere Empfehlungen

  |

Opel Meriva - und nichts als Flexibilität

 

Hier können Sie den kompletten Radiobeitrag hören.

Es kommt immer mal wieder vor, dass die Autoindustrie ein Fahrzeug auf den Markt bringt, mit dem man große Begeisterung auslöst. Für den berühmten „Otto Normalverbraucher“ – übrigens eine Figur, die der Berliner Kabarettist Günter Neumann erfunden hat – um mal mit Wikipedia-Wissen zu glänzen- sind diese Autos meistens unerschwinglich. Aber es gibt auch Ausnahmen.

Der Text zum Radiobeitrag

Soll ich Ihnen mal einen Tipp geben, wie Sie für kleines Geld mal so richtig die Show machen können? Also das ist eigentlich ganz einfach. Das Zauberwort heißt „Portaltüren“ und die finden Sie im neuen Opel Meriva. Unter Portaltüren versteht man Türen, die gegenläufig öffnen, also wie Kirchentüren oder früher die Scheunentore. Das sieht ungewohnt aus, aber gerade deshalb ist es sehr auffällig. Erst recht bei einem Fahrzeug der Kleinwagenklasse. Und damit haben Sie den perfekten Hingucker, wenn Sie mal zum Spaß die vordere und hintere Tür gleichzeitig öffnen. Bei den Benzinern hat man die Wahl zwischen 100, 120 und 140 PS und alle drei werden von einem 1,4 Liter Motor erzeugt. Die beiden letzteren sind übrigens turboaufgeladen. Speziell der 140 PS Turbo hat reichliche Reserven, was ein Spurt auf Tempo 100 in 10,3 Sekunden und eine Spitze von 196 km/h belegen. Dem steht ein Euromixverbrauch von 6,7 Litern gegenüber. Im Selbstzünderbereich gibt es bereits einen 1,7 CDTI mit 100 PS und Sechs-Stufen-Automatik, es folgt noch ein 1,3 Liter mit 75 PS. Nicht nur die Türen des Meriva sind flexibel, auch das verbesserte Sitz-System heißt nicht ohne Grund Flex-Space. Die Sitze lassen sich mit wenigen Handgriffen verschieben oder umlegen. Insgesamt gibt es zudem 32 Ablagen für alle möglichen Dinge, die neu entwickelten Vordersitze ähneln denen aus Astra und Insignia, optional sind sogar Sitze mit dem Zertifikat „Aktion geprüfter Rücken“ zu ordern. Mit dem Kofferraumvolumen von 400 bis 1.500 Litern sollte man auch problemlos zurechtkommen. Interessant ist auch die ab der Editionsausstattung vorhandene FlexRail®-Mittelkonsole. Ab 15.900,-- Euro können Sie die große Meriva - Show abziehen, 23.050,-- kostet derzeit der teuerste Meriva. Und Sie werden mir recht gebe! Für so wenig Geld wird man so schnell keine so großen Augen mehr zu sehen bekommen.
Also wenn Sie sich mal ein wirklich durchdachtes Auto und nebenbei viel Spaß gönnen wollen…. Meriva kaufen und…. Showtime!!!

Die Fotogalerie zum Beitrag

Bitte klicken Sie die Fotos zum Betrachten einfach an, sie werden dann automatisch größer. Sie können die Bilder auch anschauen und vergrößern, während Sie den Beitrag hören, Sie müssen dann lediglich den verwendeten Media-Player verkleinern bzw. im Hintergrund ablaufen lassen.

 

 

Alle Fotos Copyrights GM Corp