Sie sind hier: 

>> Auto  >> Auto 2010 

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Haftungsausschluss/Disclaimer

  |  

Von A-Z

  |  

Unsere Empfehlungen

  |

Extra gut! Der Seat Exeo ST

 

Hier können Sie den kompletten Radiobeitrag hören.
Sagen Sie, sind Sie eigentlich (auch) ein Fan von Einkäufen bei Ingvar Kamprad? Den kennen Sie nicht? Da haben Sie garantiert noch NIE gekauft? Wirklich nicht? Ingvar Kamprad stammt vom Bauernhof Elmtaryd aus dem Ort Agunnaryd. Sagt Ihnen auch nix? Versuchen Sie es mal mit den Anfangsbuchstaben. Genau! IKEA!!! Na sehen Sie.

Der Text zum Radiobeitrag

Jetzt ist es passiert. Der Seat Exeo ST hat den heimlichen Ritterschlag bekommen. Und zwar dergestalt, dass es ihn ab sofort auch als Taxi gibt und Taxikäufer sind bekanntermaßen kritische Käufer. Also hat der dynamische Mittelklasse Kombi offensichtlich das Zeug zum Dauerläufer! Die markentypische „Arrow“-Frontgestaltung prägt auch das Gesicht des Exeo ST. Die Doppelscheinwerfer werden weit nach außen in die Fahrzeugseite geführt, zusammen mit dem Kühlergrill mit dem Seat-Emblem wirkt das Ganze wie eine Pfeilspitze. Das Heck ist natürlich auffällig, die hoch öffnende Heckklappe mit der großflächigen Heckscheibe ist ebenfalls auffällig. Der Öffnungsmechanismus der Heckklappe ist auch beim Exeo ST mit dem Markenemblem verbunden.1,8 Liter Hubraum ist die Basis für 150 benzinerzeugte PS. Die beschleunigen den Exeo ST in 9,6 Sekunden auf Tempo 100. Auch mit der Spitze von 210 km/h kann man sehr zufrieden sein. 8,1 Liter Super oder Super-Plus konsumiert der feurige Spanier dafür auf 100 Kilometer im Euromix! Werfen wir einen Blick auf den Kofferraum. Der Exeo ST bringt ein ausgereiftes Laderaumkonzept mit. Schon im Grundmaß bietet der Gepäckraum ausgesprochen großzügige Abmessungen: Das Grundfassungsvolumen liegt bei 442 Litern und vergrößert sich bis maximal 1.354 Liter. Dank der niedrigen Ladekante und der geraden Seitenwände lässt sich der Gepäckraum auch sehr gut nutzen. Bereits die Basisversion Reference hat serienmäßig sechs Airbags, eine Zwei-Zonen-Klimaanlage, Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorne und hinten und elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel. 27.490,-- Euro kostet unserer Testwagen, der Exeo ST 1.8 T in der Styleausführung. Aber schon ab 23.390,-- Euro ist der ST mit 102 PS zu haben. Der teuerste ST mit 2.0 T FSI ist bei 31.290,-- Euro eingeordnet. Da ich ja bekanntlich ein Kombifan bin, können Sie sich vorstellen, dass es mir ausgesprochenen Spaß gemacht hat, den Exeo ST zu fahren. Zudem der nicht nur gut aussieht, sondern auch ausgesprochen sportlich zu bewegen ist.

Die Fotogalerie zum Beitrag

Bitte klicken Sie die Fotos zum Betrachten einfach an, sie werden dann automatisch größer. Sie können die Bilder auch anschauen und vergrößern, während Sie den Beitrag hören, Sie müssen dann lediglich den verwendeten Media-Player verkleinern bzw. im Hintergrund ablaufen lassen.

 

Alle Fotos Copyrights Seat